Podiumsdiskussion:
"Internationalisierung in Wissenschaft und Universitäten"

Wann? 22. November 2017, 19:00 - 21:00 Uhr

Wo? Neues Hörsaalzentrum, Endenicher Allee 19c, 53115 Bonn

Universitäten werden immer internationaler. In einer Podiumsdiskussion erörtern hochrangige Vertreter aus Politik und Wissenschaft Chancen und Schwierigkeiten dieser Entwicklung. Wie können Hochschulen Internationalisierung und regionale Bindung miteinander vereinbaren? Ist Deutschland attraktiv genug für ausländische Studierende? Welche Studierende sollen nach Deutschland kommen - nur die besten? Wie kann Deutschland mit Eliteuniversitäten, beispielsweise aus den USA, mithalten? Welche Hürden müssen hier noch überwunden werden? Diese und viele andere Fragen werden diskutiert.  

Die Podiumsdiskussion wird vom bekannten Wissenschaftsjournalisten Jan Wiarda moderiert.

Zum Einstieg stellen führende Vertreter dreier der am GlobalMathNetwork beteiligten Universitäten ihre Internationalisierungsstrategien vor:

  • Prof. Gérard Ben Arous (New York University)
  • Prof. Gang Tian (Bejing University)
  • Prof. Michael Hoch (Universität Bonn)

Es folgt eine Diskussion auf Deutsch zum Thema Internationalisierung. Mitwirkende sind:

  • Prof. Dorothee Dzwonnek (Generalsekretärin der DFG)
  • Dr. Claudia Lücking-Michel (CDU Bonn)
  • Ministerialdirigent Dr. Dietmar Möhler (MKW NRW)
  • Ministerialdirektor Volker Rieke (BMBF)
  • Prof. Catharina Stroppel (Universität Bonn)
  • Prof. Karl-Theodor Sturm (Universität Bonn)

Für nicht-deutschsprachige Teilnehmer wird eine Simultanübersetzung angeboten.

Eine Anmeldung ist nicht zwingend erforderlich, wird aber zwecks besserer Planung erbeten an stefan.hartmann(at)hcm.uni-bonn.de.