EMS Preise für HCM Mitglieder Geordie Williamson und Peter Scholze

Hausdorff Chair Peter Scholze und HCM Mitglied Geordie Williamson (MPIM) erhalten EMS Preis 2016.

Geordie Williamson und Peter Scholze haben heute in Berlin beide je einen Preis der European Mathematical Society für herausragende junge Wissenschaftler erhalten. 

Geordie Williamson. Photo: MPIM

Der Preis wird alle vier Jahre an die zehn vielversprechensten jungen Mathematiker verliehen. Diese Auszeichnung ist besonders prestigeträchtig, weil "einer von sechs Preisträgern später auch die Fields Medaille erhalten hat," sagt Prof. Pavel Exner, der President der European Mathematical Society (EMS). 

Geordie Williamson ist seit 2011 Advanced Researcher am Max-Planck-Institut für Mathematik in Bonn. Er wurde in diesem Jahr bereits mit dem Clay Research Award ausgezeichnet.

Peter Scholze wurde 2012 im Alter von nur 24 Jahren zum Hausdorff Chair berufen. Er erhielt den Clay Research Award im Jahr 2014 und bekam dieses Jahr außerdem den Leibniz Preis.

Hausdorff Chair Peter Scholze. Photo: Astrid Slizewski

„Ich fühle mich sehr geehrte und danke der EMS für diese Auszeichnung. Ich möchte auch meinen wundervollen Kollegen am Hausdorff Center für ihre Unterstützung und der Universität Bonn für die inspirierende Atmosphäre, in der ich arbeiten kann, danken“, sagt Peter Scholze.

Ein weiterer EMS Preis ging an Guido De Philippis, einen ehemaligen HCM Postdoktoranden. 

 

Die Preisträger 2016 auf der EMS Website.

 

Pressekontakt:

Dr. Astrid Slizewski

0228/73-3138