Mathematische Modelle in der Immuntherapie von Tumoren

 

Anna Kraut

  
Biomedizinische Fragestellungen sind in den letzten Jahren zu einer populären Anwendung mathematischer Modellierung geworden. Im Gegensatz zu Wirtschafts- oder Klimasystemen lassen sich viele biologische Systeme im Labor leicht kontrollieren und manipulieren. Besonders geeignet sind in diesem Zusammenhang populationsdynamische Modelle für Evolution, die in der Arbeitsgruppe von Anton Bovier am Institut für Angewandte Mathematik in Bonn erforscht werden. Um diese effizient zu simulieren, werden stochastisch-deterministische Hybridalgorithmen entwickelt. Das Zusammenspiel zwischen mathematischer und medizinischer Forschung führt zu interessanten Fragestellungen für beide Seiten.

 

direkt zum Artikel