Mathe für alle - Vorlesungen im Freien

Warum ist die Banane krumm?

Am Pfingstwochenende und an zwei Juni-Donnerstagen setzt das Hausdorff Center for Mathematics der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn die im letzten Jahr sehr erfolgreich gestartete öffentliche Vorlesungsreihe auf dem Bottlerplatz fort. Direkt vor der Stadtbibliothek werden in unterhaltsamen Darbietungen Fragen des Alltags und deren Bezug zur Mathematik präsentiert. Dabei soll im aktiven Dialog zwischen Vortragendem und Publikum deutlich werden, dass die Mathematik realitätsnah und faszinierend für jeden ist. Alle Passanten sind herzlich willkommen, eine kurzweilige Pause zum Mithören, Mitdenken und Mitreden zu genießen.

Am Donnerstag, dem 18. Juni von 17:15 Uhr bis 18:00 Uhr wird Professor Matthias Kreck vom Hausdorff Research Institute for Mathematics über das Thema "Warum ist die Banane krumm?" sprechen - Zwischenfragen ausdrücklich erwünscht! Bei Regen oder Sturm fällt die Veranstaltung ersatzlos aus.

Um diese Frage zu beantworten muss erst geklärt werden, was krumm bedeutet. Der Mensch hat die wunderbare Eigenschaft, durch darüberfahren mit der Hand festzustellen, ob etwas flach wie ein Tisch ist, oder eben krumm. Oder, wenn wir mit dem Fahrrad geradeaus fahren brauchen wir nicht korrigierend einzugreifen, eine Kurve spüren wir sofort im Lenker. Und natürlich spüren wir, ob etwas mehr oder weniger gekrümmt ist. Aber wie kann man die Stärke einer Krümmung mit einer Zahl verbinden?

Darum geht es bei dieser Vorlesung, die einen Einblick in einen Begriff geben soll, der auch für uns Mathematiker und für Physiker noch viele Geheimnisse birgt. Wer möchte nicht wissen, wovon wir reden, wenn wir sagen: Nach Einstein ist das Universum gekrümmt.