Lisa Hartung erhält den Förderpreis der DMV-Fachgruppe Stochastik

Die ehemalige HCM-Doktorandin Lisa Hartung wurde für ihre herausragende Doktorarbeit "Extremal Processes in Branching Brownian Motion and Friends" (Betreuer: Anton Bovier) mit dem Förderpreis der DMV-Fachgruppe Stochastik ausgezeichnet.

Lisa Hartungs Arbeit beschäftigt sich mit sogenannten Branching Brownian Motions (BBM). BBM sind in der Stochastik bereits zu einem Klassiker geworden. Insbesondere die Untersuchung der Eigenschaften des Maximums zu einem bestimmten Zeitpunkt sind seit der Arbeit von Bramson und McKean ein faszinierendes Forschungsprojekt. Die beiden Autoren entdeckten erstmals die Verbindung zur KPP-Gleichung (KPP = Kolmogorov-Petrovsky-Piskunov). Lisa Hartung fand in ihrer Arbeit unter anderem eine neue Universalitätsklasse von Extremalprozessen und präsentierte einige interessante und technisch anspruchsvolle Beiträge zu einem Gebiet der Wahrscheinlichkeitstheorie, das sehr aktiv beforscht wird.

Lisa Hartung arbeitet derzeit am Courant Institute of Mathematical Sciences in New York. Zuvor absolvierte sie ihre Doktorarbeit am Hausdorff-Zentrum für Mathematik unter der Leitung von Professor Anton Bovier.

Quelle: http://www.fg-stochastik.de/foerderpreis-der-fachgruppe.html

Lisa Hartung (Foto: Amini Photography)